Anerkennung von im Ausland erworbenen Abschlüssen

 

Bitte beachten Sie: Aufgrund der aktuellen Lage sind Angebote und Beratungen teilweise nur eingeschränkt oder gar nicht möglich. Bitte informieren Sie sich telefonisch oder per E-Mail beim jeweiligen Träger oder bei der jeweiligen Institution. Aktuelle Informationen zur Situation in Leverkusen gibt es auf www.leverkusen.de

 

Unter bestimmten Voraussetzungen können Schul-, Berufs-, und Studienabschlüsse aus dem Ausland in Deutschland anerkannt werden. Wann eine Anerkennung möglich oder erforderlich ist, wie da Verfahren abläuft und welche Stelle für die Anerkennung zuständig ist, kann je nach Beruf unterschiedlich sein. Nachfolgend werden Informationen zum Anerkennungsverfahren und die wichtigsten Beratungsstellen und Online-Guides zum Thema aufgeführt:

 

Persönliche Beratung

JOB Service Beschäftigungsförderung Leverkusen gGmbH

Offene Anerkennungsberatung

Gerichtsstraße 10, 51379 Leverkusen, Raum 206 (2. Etage)

Jeden Donnerstag von 09.00 - 12.00 Uhr (keine vorherige Anmeldung nötig)

Claudia Welke

Tel.: 02171/ 947425

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Caritasverband Leverkusen e.V., Fachdienst Integration und Migration

Beratung zur beruflichen Orientierung und Integration in den Arbeitsmarkt (mit Anerkennungsberatung)

Bergische Landstraße 86, 51375 Leverkusen

Maximilian John, Dominik Kramm

Tel.: 0214/ 855 42 610

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Online Guides

 Klicken Sie sich durch, um zu erfahren welche Berufe in Deutschland anerkannt werden können und wie das Verfahren aussieht:

 

www.anerkennung-in-deutschland.de

www.anabin.kmk.org/anabin

www.bq-portal.de


Zuständigkeiten und Anerkennungsverfahren

Das Anerkennungsverfahren für berufliche Qualifikationen

In der Regel besteht ein Anerkennungsverfahren aus mehreren Schritten.


Auf dem Portal www.anerkennung-in-Deutschland.de kann unter „Anerkennungsfinder“ der gewünschte Beruf eingegeben werden, für den die Anerkennung erfolgen soll. Hier erfahren Sie auch, welche Stelle für die Anerkennung zuständig ist. Der Anerkennungsfinder informiert Sie über die erforderlichen Schritte zur Anerkennung und gibt wichtige Hinweise.


Wenn Sie ein Anerkennungsverfahren anstreben, ist es ratsam vorab eine Beratung in einer der kostenlosen Beratungsstellen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ in Anspruch zu nehmen. Hier können Sie Ihre Fragen klären und erhalten wichtige Informationen zu den erforderlichen Dokumenten und zum Ablauf des Anerkennungsverfahrens für den entsprechenden Referenzberuf.


Kostenlose Beratungsstellen in Ihrer Nähe finden Sie unter

 www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/beratungsstellen_iq_netzwerk

 

Eine telefonische Beratung bietet die Hotline „Arbeiten und Leben in Deutschland” des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) Montag bis Freitag unter der Nummer +49 30 1815 1111.


Weitere Informationen zum Anerkennungsverfahren:

 www.anerkennung-in-deutschland.de/tools/berater/de

 www.anabin.kmk.org/anabin.html

 www.bq-portal.de


Qualifizierung

Für Personen, die keinen oder keinen adäquaten Berufs- oder Bildungsabschluss haben, oder deren Deutschkenntnisse noch nicht ausreichend sind, gibt es in einigen Berufsfeldern die Möglichkeit der Nachqualifizierung. Einige Programme stellen wir hier vor:


IQ NRW – OnTOP|THK: Qualifizierungsprogramm für zugewanderte Akademikerinnen und Akademiker in NRW – Schwerpunkt Soziale Arbeit und Kindheitspädagogik.


Das Programm beinhaltet Workshops und Coachings zu fachlichen Themen der Sozialen Arbeit und Kindheitspädagogik sowie ein Mentoring- und Schulungsprogramm, das den Teilnehmenden die Möglichkeit bietet, verschiedene Arbeitsfelder kennen zu lernen und mit Fachkräften aus der Praxis in Kontakt zu kommen. Zudem können die Teilnehmenden in einem integrierten fachspezifischen Sprachkurs, ihre allgemeinen und fachlichen Deutschkenntnisse optimieren.

 

Weitere Informationen zum Programm und den Voraussetzungen für die Aufnahme finden Sie im Flyer und auf www.th-koeln.de/ontop-thk

Das Programm ist Teilprojekt des Förderprogramms "Integration durch Qualifizierung".

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

TH Köln

Stefanie Vogt, Anna Zuhr

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 0221/ 8275-3688


IQ Fachstelle Beratung und Qualifizierung: Virtuelle Qualifizierung für zugewanderte Akademi-kerinnen und Akademiker


Für Personen mit Migrationshintergrund, die einen im Ausland erworbenen Hochschulabschluss im Bereich Psychologie oder Geistes- und Sozialwissenschaften erworben haben, bietet die IQ Fachstelle sogenannte virtuelle Brückenmaßnahmen an.


Die Qualifizierungsangebote bestehen aus einer Kombination von virtuellem Unterricht, Selbstlernphasen und Präsenzveranstaltungen. Ziel ist, durch die Vermittlung von Fachinhalten eine Verbesserung der berufsbezogenen Deutschkenntnisse sowie einen erfolgreichen Übergang in den deutschen Arbeitsmarkt zu unterstützen.


Die Teilnahme an den Kursen sind kostenfrei.


Voraussetzungen und Zugangsbedingungen zu den Qualifizierungsmaßnahmen können der Internetseite entnommen werden. Anmeldungen sind ab sofort unter folgendem Link möglich:

www.netzwerk-iq.de/berufliche-anerkennung/angebote/virtuelle-qualifizierung.html


IHK-Programm „Ausbildungs- & ArbeitsPerspektive”


Die IHK-Stiftung für Ausbildungsreife und Fachkräftesicherung führt ihr erfolgreiches Programm „Ausbildungs-& ArbeitsPerspektive” weiter. Geflüchtete mit einer Aufenthaltserlaubnis oder guter Bleibeperspektive sowie einem Sprachniveau von mindestens B1 können sich für das Programm unter folgendem Link anmelden:

www.ihk-stiftung-koeln.de/anmeldung-zur-ausbildungs-und-arbeitsperspektive-koeln

 

Das Programm hilft Geflüchteten durch verschiedene Module in Form von Seminaren und Workshops bei der Integration in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt. Die Module beinhalten unter anderem das Thema Berufsorientierung, Bewerbungstrainings und die Vermittlung von Soft Skills. Weitere Informa-tionen finden Sie unter:

www.ihk-stiftung-koeln.de/programme/ausbildungs-arbeitsperspektive

 


Weitere Informationen und Downloads

Änderungen der Richtlinie zum Anerkennungszuschuss vom 01.10.2019 bzgl. der Übernahme von Kosten im Rahmen des Anerkennungsverfahrens

 

 

 

 

Please publish modules in offcanvas position.